neue Perspektiven eröffnen

mit wenig viel bewirken

Die machbar unterstützt nouvelle perspective

24. Juli 2021

 

Wir freuen uns, wenn ihr den feinen BERRICS in der machbar in Worblaufen geniesst und so einen erfrischenden Beitrag für nouvelle perspective leistest. 

Weitere Informationen zur machbar gibt es unter: www.machbar-ar-aare.ch

Wiedersehen beim Schweizer Team

10. Juni 2021

 

Gestern Abend hat sich das Schweizer Team zum ersten Mal seit Beginn der Coronapandemie wieder persönlich getroffen. Wir haben über laufende Projekte in Lomé (Togo) und Kinshasa (DR Kongo) ausgetauscht und neue Pläne in den Bereichen Fundraising und Events geschmiedet. Freut euch auf einen spannenden Sommer, wir halten euch auf dem Laufenden! 

Frohe Ostern

4. April 2021

 

Unser lokales Team in Lomé, Togo:

Komi Edem und Yaotsé (v. l. n. r.) ist verantwortlich für alle operativen Aufgaben. Sie stellen Informationsveranstaltungen, Schulungen, Coachings, sowie die Rückzahlungen der Projektteilnehmerinnen sicher. Aus Lomé schicken sie liebe Grüsse und wünschen von Herzen frohe Ostern!

Happy Women's Day!

8. März 2021

 

"Ohne Frauen geht es nicht, das hat sogar Gott einsehen müssen." - Eleonora Duse

 

Heute am internationalen Frauentag feiern wir, wie wunderbar und einzigartig jede einzelne Frau gemacht ist.

Mit Mikrokrediten ermöglicht nouvelle perspective, dass sich Frauen im Togo und der DR Kongo eine nachhaltige Lebensgrundlage aufbauen können. Es freut uns zu sehen, wie wir mit unserer Arbeit täglich einen Beitrag dazu leisten, dass Frauen ihr volles Potenzial ausschöpfen können.

Professionalisierungsschritt bei np in der Schweiz

21. Januar 2021

 

Über 14 Jahre wurde np in der Schweiz ausschliesslich von freiwilligen Mitarbeitern geleitet und wir sind sehr dankbar für die unzähligen Stunden, die in dieser langen Zeit ehrenamtlichen geleistet wurden.

Das Projekt ist so über die Jahre kontinuierlich gewachsen, komplexer geworden und mittlerweile mit rein ehrenamtlichen Strukturen fast nicht mehr zu führen.

 

Deshalb haben wir uns entschieden, einen ersten Schritt zu wagen und eine kleine Teilzeit-Stelle zu schaffen um unsere Strukturen in Bern zu professionalisieren. 

 

Wir freuen uns sehr, dass wir Thomas Zaugg für diese Stelle gewinnen konnten. Thomas ist bestens mit dem Thema der wirtschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit in Westafrika und dem interkulturellen Arbeiten vertraut.

 

Er ist nun seit Januar 2021 mit einem Pensum von 10% bei np angestellt. Zu seinen Aufgaben gehört insbesondere die Begleitung unseres Projektleiters in Lomé und damit die Weiterentwicklung der dortigen Arbeit sowie die Funktion als Bindeglied zwischen dem Projekt in Togo und dem weiterhin wichtigen, ehrenamtlichen Team in der Schweiz.

Erneute Verstärkung

21. Januar 2021

 

Bettina engagiert sich seit Anfang Jahr im Bereich Fundraising und ist bereits fleissig daran, tolle Events auf die Beine zu stellen – seid also gespannt!  

Jahresrückblick

30. Dezember 2020

 

Wir sind dankbar, dass unsere Mitarbeitenden in Lomé und Kinshasa trotz Corona-Wirren die Begleitung benachteiligter Frauen aufrechterhalten, und so insgesamt 76 Kleinunternehmerinnen mit einem Mikrokredit unterstützt werden konnten. 30 zusätzliche Businesspläne sind zur Finanzierung bereit. Das ist ein starkes Zeichen: In einem Jahr der Ungewissheit, der politischen und wirtschaftlichen Turbulenzen konnten wir unsere Arbeit vor Ort aufrechterhalten und den von Armut betroffenen Kleinunternehmerinnen zeigen, dass sie nicht vergessen sind!

 

AKPE KAKA! Mit diesem Dankeswort in Ewe, der Sprache der grössten Volksgruppe in Togo, möchten wir allen danken, die uns im vergangenen Jahr unterstützt haben. Ohne euch wäre unsere Arbeit nicht möglich.

Wir wünschen euch von Herzen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021!

Neuzuwachs im Fundraising Team

19. November 2020

 

Seit Oktober ergänzt Mirjam Mauerhofer unser ehrenamtliches Team in der Schweiz. Auf Instagram hält sie dich auf dem Laufenden, was es bei nouvelle perspective an Neuem gibt: www.instagram.com/nouvelleperspective.ch

 

Corona-Nothilfefonds

25. Mai 2020

 

Die Corona-Krise ist auch in Lomé und Kinshasa angekommen und trifft unsere Unternehmerinnen mit voller Wucht. Während man den Unternehmen in der Schweiz mit Krediten und Bürgschaften unter die Arme greift, erhalten unsere Projektteilnehmerinnen keine staatliche Hilfe.

Aus diesem Grund sind wir momentan gemeinsam mit der Vineyard Bern daran, einen Corona-Nothilfefonds aufzubauen, mit dem wir betroffene Unternehmerinnen unterstützen können.

 

 

F