neue Perspektiven eröffnen

mit wenig viel bewirken

Kinshasa, DR Kongo

Kinshasa ist die Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo. Über 9,4 Millionen Einwohner leben in der Stadt, 10,3 Millionen in der Agglomeration Kinshasa-Brazzaville (Stand: 2010). Kinshasa ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes und bedeutendster Verkehrsknotenpunkt.

Im September 1996 begann im Osten des Landes eine Rebellion unter Führung von Laurent-Désiré Kabila, die militärisch von Ruanda und Uganda unterstützt wurde. 1997 zog Kabila nach einem politischen Sturz mit seinen Truppen in Kinshasa ein und erklärte sich am 29. Mai 1997 zum neuen Präsidenten.

Die Demokratische Republik Kongo besitzt reiche Bodenschätze. Bedeutend sind daneben Ölraffinerien sowie die Herstellung von Zement und Schwefelsäure. Vor allem durch die hohe Inflation, Misswirtschaft und Korruption wird die gesamte Wirtschaft schwer geschädigt. 

F